Die Berge schützen, damit wir sie wild erleben können

Tausende von erschöpften, zivilisationsmüden Menschen beginnen zu entdecken, dass der Gang in die Berge einer Heimkehr gleicht. Sie begreifen, dass die wilde Natur lebensnotwendig ist und dass Naturparks und Reservate nicht nur Schlagholz und Wasser zum Bewässern liefern, sondern wahre Quellen des Lebens sind. (John Muir, Our National Parks, 1909)

 

Obgleich der Begründer des Nationalpark-Gedankens, John Muir, diese Worte vor mehr als 100 Jahren niedergeschrieben hat, steht deren Aktualität außer Frage. Diese Quellen des Lebens zu schützen, ist das Ziel von Mountain Wilderness! Unser Engagement gilt sowohl der Erhaltung intakter Natur als auch der Bewahrung einer lebendigen Gebirgskultur. 



AKTUELLES


Trekking delle Reti-  Neue Szenarien von Nationalparks für die junge Generation

 

 Mountain Wilderness Italien organisiert im kommmenden Juli ein Trekking in den Abruzzen auf nationaler Ebene. Die Ziele sind:

 - Hervorhebung der zentralen und strategischen Bedeutung der Nationalparks und der regionalen Parks sowie der Natura-2000-Gebiete, bei denen es sich um Randgebiete handelt, die von den zentralen Behörden vernachlässigt werden und die durch Bodenspekulation und wenig nachhaltigen Tourismus bedroht werden.

 - sich dafür einzusetzen, dass das gesamte Netz der geschützten Naturräume in den Abruzzen in die Liste der Weltkulturerbestätten der UNESCO aufgenommen wird.

 - Außerdem kehrt MW in den Parco d'Abruzzo, Lazio, Molise zurück, um das Projekt "Laboratorio Appennino" , eine "Allianz" zwischen Alpen und Appennin vorzustellen, das aus Treffen im Verlauf der vorausgegangenen Vorhaben entstanden ist. Ein gemeinsam begangener Weg, der die gesamte Thematik der Berggegenden verbindet, mit dem Ziel, die junge Generation mit einzubeziehen.

 

ANMELDUNG giuliobello@mountainwilderness.it

WO Parco Nazionale d'Abruzzo-Lazio e Molise www.parcoabruzzo.it

WANN von Sonntag 8. Juli bis Samstag 14. Juli

 ALLE INFOS www.mountainwilderness.it

 

SUSTAINABLE SUMMIT KONFERENZ & MW INTERNATIONAL ASSEMBLY

 

von 12. – 14. Juni 2018 findet in Chamonix die 4. Sustainable Summits Konferenz zum Thema ‘Die Zukunft der hohen Berge der Welt’ statt.
www.mountainwilderness.org/2017/12/12/the-future-of-the-worlds-high-mountains/
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenpflichtig. Weitere Infos & Anmeldung: www.sustainable-summits2018.org/ .

Am Abend des 13. Juni veranstalten  MW Frankreich, WWF, proMONT-BLANC und Espace Mont-Blanc eine öffentliche Diskussionsrunde zur Registrierung des Mont-Blanc Massivs als UNESCO Weltkulturerbe. Es nehmen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus den drei Anliegerländern teil. Der Eintritt ist frei, Sitzmöglichkeiten vorhanden. Einlass ab 19:30 Uhr.

Direkt im Anschluss an die SSC wird die Generalversammlung von Mountain Wilderness International (MWI) abgehalten: 15./16. Juni 2018 im ‘Chalet Alpin du Tour’, 12 km entfernt von Chamonix.  www.mountainwilderness.org/2018/05/11/2018-mountain-wilderness-general-assembly/

Vorläufiges Programm:

Freitag, 15. Juni 2018 – MWI GA
Vormittags: Registrierung und Begrüßung
Nachmittags: Reorganisation von MWI
Abends: Filmvorführung ‘“Everest Green“
(mit Anwesenheit des Regisseurs/der Expeditionsteilnehmerin Sandra Stavo-Debauge)

Samstag, 16. Juni 2018 – MWI GA
Vormittags: MWI GA
Nachmittags: Diskussionen, Projekte, Tätigkeitsberichte
Abends: Treffen mit PATAGONIA. Freie Gesprächsrunde über 20 Jahre Partnerschaft zwischen MW und Patagonia – 30 Jahre MW Frankreich.

Sonntag 17.6.2018
Vormittags: Wanderung Chalets de Loriaz

Für die Generalversammlung gibt es eine Anmeldeliste in Google Drive:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1YM6fuZuvJXQaVXEW5hmoj5_Cph4AD-Fwyapj40qJI2c/edit#gid=0
oder schickt eine E-Mail an Alice Friard af@mountainwilderness.fr.
Die Reise- und Übernachtungskosten übernimmt MW Deutschland.

Da bei MWI derzeit ein großer Umbruch beim Personal ansteht, freuen wir uns besonders über Mitglieder, die bereit sind, sich bei MWI zu engagieren. Nähere Infos bei gotlind@mountainwilderness.de


Wer wir sind

Unsere Philosophie

Mitmachen

Werde ein Teil von Mountain Wilderness

Spenden

Unterstütze uns, zum Schutz der Bergwelt



Unsere Projekte

Klettersteige

Die anhaltende technische Erschließung der Alpen betrifft leider nicht nur neue Skilifte, Speicherteiche oder Aussichtsplattformen. Wie kaum eine andere Bergsportart boomt das Klettersteiggehen...

Funpark Alpen?

„Mega Flying Fox”, „Sky Glider” oder „Alpine Coaster” … die Erschließungswelle adrenalinsüchtiger Tourismusstrategen hat leider auch den Deutschen und Nordtiroler Alpenraum erreicht...

Skigebiete

Der Klimawandel ist nicht mehr aufzuhalten, und er kommt viel schneller als erwartet. In den Alpen macht sich die Erderwärmung besonders deutlich bemerkbar...

 


Verkehr

Bergsportler sind zunächst einmal Motorsportler. Denn die überwältigende Mehrheit der Gipfelaspiranten reist mit dem eigenen PKW in die Alpen...

 

Rückbau zur Wildnis

Im gesamten Alpenraum sind zigtausende Gondelbahnen, Ski- und Sessellifte gebaut worden. Sofern sie in Betrieb sind, erfüllen sie zumindest ihre Funktion...

 

Kraftwerke

CO2 neutraler Strom ist ja grundsätzlich sehr wünschenswert. Doch wenn dieser mit einer unverhältnismäßigen Landschaftszerstörung erkauft wird, lehnen wir überdimensionierte Wasserkraftanlagen entschieden ab...



Termine im Überblick

Mountain Wilderness Deutschland e. V.

Waldstraße 31a

82237 Wörthsee-Steinebach

 

Telefon 08153 889795

info@mountainwilderness.de