Klettersteige

Verkabelte Berge

Die anhaltende technische Erschließung der Alpen betrifft leider nicht nur neue Skilifte, Speicherteiche oder Aussichtsplattformen. Wie kaum eine andere Bergsportart boomt das Klettersteiggehen, was Hersteller, Hüttenwirte und Fremdenverkehrsämter dazu veranlasst, immer mehr Steilflanken und Felsgrate mit Drahtseilen zu verkabeln. Allein von 2009 bis 2011 wurden in Österreich knapp 50 neue Klettersteige eingerichtet. Bedauerlich ist auch, dass klassische Kletterrouten von solchen Steigen überbaut werden.

 

Deshalb schenkten wir 2013 dem Theme Klettersteige besondere Aufmerksamkeit und erarbeiteten eine diesbezügliche Broschüre und organisierten eine  Demonstration:

 

Am 15.6.2013 demonstrierten wir gegen die extreme Zunahme an Klettersteigen in Deutschen, Österreichischen und Schweizer Alpen. So gut wie alle Wanderer, aber auch die meisten Klettersteig-Geher teilten erfreulicherweise unsere Ansicht, dass der Klettersteig Boom mittlerweile ein problematisches Ausmaß erreicht hat. Durch kurze Erlebnis-Klettersteige“ wie an der Kanzelwand werden z.B. Menschen ins Felsgelände gelockt, die sich alpiner Gefahren oft nicht bewusst sind.

 

In der  MW-Dokumentation Gipfel der Verdrahtung“, die an die Vorbeikommenden verteilt wurde, soll die extreme Zunahme von Klettersteigen in den Deutschen, Österreichischen und Schweizer Alpen aufgezeigt werden. Allein in den letzten fünf Jahren wurden dort mehr als 100 neue Klettersteige errichtet. Zudem wird die historische Entwicklung, sowie die starke Zunahme an Klettersteigunfällen thematisiert.

Auch die Kanzelwand ist ein negatives Beispiel hierfür. So führt der sogenannte Zweiländer Klettersteig“ durch Steinschlag gefährdetes Gebiet und war im Herbst 2012 längere Zeit und auch am Tag der Demonstration offiziell gesperrt.

 

An besonders aufschlussreichen Fallbeispielen wird darüber hinaus aufgezeigt, dass immer öfter auch ein gewisser Funpark-Charakter auf den verdrahteten Gipfeln und Wänden Einzug hält. Kein geringerer als Klettersteig-Papst“ Eugen Hüsler hat ein Geleitwort für die Dokumentation verfasst.

 

Ein PDF der Broschüre steht hier zum Download für Sie bereit

Zugehörige Mountain Wilderness Aktionen & Pressemitteilungen

Gipfel der Verdrahtung


Ortsbegehung am Pidinger Klettersteig


Mountain Wilderness Deutschland e. V.

Waldstraße 31a

82237 Wörthsee-Steinebach

 

Telefon 08153 889795

info@mountainwilderness.de